Umfrage zur Ausbildung im Kfz-Gewerbe

Das Kfz-Gewerbe zählt seit vielen Jahren zu den größten und beliebtesten Ausbildungsbranchen in Deutschland. Das freut die Verantwortlichen im Zentralverband Deutsches Kfz-Gewerbe (ZDK), doch sie wollen sich nicht einfach nur darauf verlassen, dass dies auch für alle Zeiten so bleiben wird. Deshalb macht der Verband in regelmäßigen Abständen eine Umfrage unter Auszubildenden in den Berufen Kfz-Mechatroniker, Fahrzeuglackierer und Automobilkaufleute.

Er will herauszufinden, wie zufrieden die Azubis mit ihrer Ausbildung sind und an welchen Stellschrauben in der Berufsbildung er drehen kann oder muss, um die Zufriedenheit zu verbessern. Parallel werden auch die Ausbildungsverantwortlichen in den Kfz-Betrieben um ihre Stellungnahme gebeten.

Ein Fragenkomplex beschäftigt sich zum Beispiel damit, warum sich die Jugendlichen für ihren Ausbildungsberuf entschieden haben. Haben Sie beispielsweise ein Praktikum in einem Autohaus oder einer Kfz-Werkstatt absolviert und welche Erfahrungen haben Sie dabei gesammelt?

Auch Fragen zur Qualität der Ausbildung – sowohl im Betrieb als auch in der Berufsschule – nehmen breiten Raum ein. Aus den Antworten erhoffen sich die Berufsbildungsexperten Hinweise, wie sie die Ausbildung im Kfz-Gewerbe generell optimieren können.

Preise zu gewinnen

Die Befragung läuft bis zum 12. April. Azubis können unter www.wasmitautos.com abstimmen, Ausbildungsverantwortliche in den Betrieben finden unter www.autoberufe.de alle Informationen zur Teilnahme.

Mitmachen lohnt sich aus mehreren Gründen. Zum einen können Auszubildende und Ausbilder auf diese Weise mit wenig Aufwand einen aktiven Beitrag zur Verbesserung der Ausbildungsqualität leisten. Und darüber hinaus gibt es auch etwas zu gewinnen: Unter allen teilnehmenden Azubis werden drei Smartphones verlost. Die Betriebe haben die Chance, eines von drei Tablets zu gewinnen.

(Foto: ©fotomek – stock.adobe.com)

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.