Sachsens bester Kfz-Mechatroniker

Spannend ging es am Samstagabend im Haus des Kfz-Gewerbes in Dresden zu. An sieben Stationen (unter anderem Motormanagement, elektrische Fehlersuche und Hochvolttechnologien) mussten die Teilnehmer des Wettbewerbs um den besten sächsischen Kfz-Mechatroniker des Jahrgangs 2020 ihr Können und Wissen nachweisen. Nach einem intensiven Wettbewerb standen die Sieger fest.

Christian Ficker aus dem BMW-Ausbildungsbetrieb in Leipzig Christian Ficker absolvierte die sieben anspruchsvollen Aufgaben mit Bravour und stand am frühen Nachmittag als Landessieger fest. Zugleich wurde er Sieger im Kammerbezirk Leipzig. Angelo Justin Scheffler aus dem Autohaus Schmidt in Bernsdorf wurde Sieger im Kammerbezirk Chemnitz, und Nico Müller aus dem Autohaus Handrik in Göda wurde Sieger im Kammerbezirk Dresden.

Der Landesverband des Kfz-Gewerbes Sachsen vertritt die Interessen von 1.100 Kfz-Meisterbetrieben des Landes mit etwa 13.500 Beschäftigten. Das sächsische Kfz-Gewerbe gilt mit seinen rund 3.500 Auszubildenden als die Nummer eins bei der Ausbildung im sächsischen Handwerk.

Auf dem Bild zu sehen: Der Landessieger Sachsen und Kammersieger Leipzig Christian Ficker (Mitte links mit Strauß), der Kammersieger Chemnitz Angelo Justin Scheffler (Mitte mit Strauß), der Kammersieger Dresden Nico Müller (rechts mit Strauß) sowie Teilnehmer, Prüfmeister, Sponsoren und Organisatoren.

(Bild: Kfz-Sachsen)

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.