Sachsen ermittelte besten Nachwuchs-Kfz-Mechatroniker

Das Kfz-Gewerbe Sachsen hat seinen besten Nachwuchs-Kfz-Mechatroniker ermittelt: Tobias Müller aus dem Ausbildungsbetrieb Gruma Automobile (Döbeln) gewann den praktischen Landeswettbewerb. Zugleich wurde er Sieger im Kammerbezirk Chemnitz. Erik Dutschke aus dem Ausbildungsbetrieb Autohaus Schade (Meißen) wurde Sieger im Kammerbezirk Dresden.

Ulrich Große, Hauptgeschäftsführer beim Kfz-Gewerbe Sachsen, zog bei der Siegerehrung ein positives Resümee: „Um die Zukunft des Kfz-Gewerbes in Sachsen ist uns nicht bange, wenn ich den Ehrgeiz, den Siegeswillen und auch die Freude sehe, mit der unser Nachwuchs an die Lösung der Aufgaben herangeht.“

(Foto: Haus des Kfz-Gewerbes Dresden)

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.