Neues Studienprogramm Automobil- und Mobilitätswirtschaft an der HfWU

Die Hochschule für Wirtschaft und Umwelt (HfWU) baut ihre automobilwirtschaftlichen Studiengänge am Standort Geislingen um. Das findet auch in einer neuen Bezeichnung Nieder-schlag: Ab dem Wintersemester 2019/20 firmiert das Bachelor- und Masterprogramm unter der Bezeichnung „Automobil- und Mobilitätswirtschaft“.

Die Verantwortlichen der Hochschule wollen damit nach eigenen Angaben ausdrücken, dass sie sich auf die neuen Entwicklungen der Branche einstellen. „Es zeichnet sich mehr und mehr ab, dass wir die Automobilität nicht mehr losgelöst von einem ganzheitlichen Mobilitätssystem betrachten dürfen. Individuelle Mobilität kann nur dann abgesichert werden, wenn der Autobaustein einen fest definierten Platz in integrierten Mobilitätssystemen ein-nimmt“, so der verantwortliche Studiendekan Professor Dr. Stefan Reindl.

Das Studium werde zwar weiterhin den wesentlichen Fokus auf die traditionellen Strukturen mit der Zulieferer-, Hersteller- und Handelsebene sowie auf den Dienstleistungsbereich der Automobilwirtschaft beibehalten, doch darüber hinaus sollen verstärkt die betriebswirtschaftlichen Herausforderungen für künftige Wertschöpfungsstrukturen in die Forschung und Lehre in Geislingen einfließen.

Damit sei die Neuauflage der Bachelor- und Masterprogramme „weit mehr als ein Facelift“, ergänzt der COO des Instituts für Automobilwirtschaft (IfA), Dr. Benedikt Maier. Neue Geschäftsmodelle sowie Produkt- und Dienstleistungsinnovationen würden in neu geschaffenen Modulen des Studiums abgedeckt. Zudem seien neue Professorinnen und Professoren sowie Lehrbeauftragte aus der Praxis verpflichtet worden.

Bachelor of Science statt Bachelor of Arts

Auch die Studienabschlüsse ändern sich: Aus den ursprünglichen Bachelor- und Master-of-Arts-Abschlüsse werden Bachelor und Master of Science. „Wir möchten den Spagat wagen, die Praxisnähe einerseits zu wahren, andererseits wollen wir aber auch verstärkt dem analytischem Anspruch gerecht werden“, so Prof. Reindl. Für hohen Praxisbezug sollen auch künftig regelmäßige Veranstaltungen mit Branchenexperten, Kooperationen mit Unternehmen sowie die Stärkung des Projektmanagements mit realen Situationen in Betrieben der Automobil- und Mobilitätswirtschaft sorgen.

Bewerbungen für das Vollzeitstudium sind noch bis zum 15. Juli möglich. Die Bewerbungs-frist für das berufsbegleitende Studium endet am 31. August 2019.

Das IfA bietet Informationsveranstaltungen am Campus in Geislingen an. Diese finden am 12. Juli, 2. August und 22. August statt. Informationen und Anmeldungen dazu erhalten Sie per Mail an anita.albrecht@ifa-info.de. Weitere Informationen zum Studium finden Sie außerdem auf den Seiten der HfWU und des IfA.

(Foto: HfWU)

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.