Neue Schulungsplattform von ZF

ZF Aftermarket baut sein digitales Bildungsangebot weiter aus. Dazu hat das Unternehmen eine neue Schulungsplattform eingeführt, auf der sich Teilnehmer komfortabler als bisher registrieren können. Zudem sollen nach und nach zusätzliche Inhalte hinzukommen, beispielsweise aus der Fahrwerkstechnik.

 

Teilnehmer der Onlinetrainings benötigen künftig kein Log-in für das ZF-Aftermarket-Portal mehr. Sie können sich schnell und einfach direkt auf dem Schulungsportal anmelden. Nach wie vor gilt: Die digitalen Schulungen sind kostenfrei. Lediglich für Zusatzfunktionen wie die Erstellung eines Zertifikats oder das Anschauen der Aufzeichnung führt der Weg weiterhin über das ZF-Aftermarket-Portal.

 

Bislang können sich die Teilnehmer auf dem Schulungsportal vor allem in der Antriebstechnik weiterbilden. Aktuell stehen zum Beispiel Trainings zum Getriebeölwechsel beim Automatikgetriebe sowie zur Kupplung und zum DSG-Getriebe zur Verfügung. Im neuen Jahr sollen dann unter anderem Lektionen zum Zweimassenschwungrad und zu Stoßdämpfern hinzukommen.

 

Weitere Informationen zur Terminbuchung sowie zu den Inhalten der einzelnen Trainingsangebote erhalten Sie unter aftermarket.zf.com.

 

(Bild: ZF)

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.