Liquy Moly bietet nun auch Onlineseminare

Liqui Moly will Autowerkstätten und -händlern nach eigenen Worten dabei helfen, mit der rasanten Entwicklung im Kfz-Bereich Schritt zu halten. Deshalb bietet das Unternehmen seinen Kunden schon länger ein umfangreiches Schulungsprogramm. Dieses wurde nun gründlich überarbeitet. Inhaltlich ist es breiter aufgestellt. Und damit die Teilnahme vom Büro oder von Zuhause aus möglich ist, hat der Spezialist für Schmierstoffe und Fahrzeugchemie eine neue Onlineplattform dafür entwickelt.

Liqui Moly setzt laut einer Pressemitteilung bewusst auf Seminare via Internet und keine reinen Schulungsvideos. „In den Präsenzveranstaltungen findet ein Dialog statt. Oft reicht eine Frage eines Teilnehmers, die den Anstoß für mehr gibt. Davon profitieren alle“, sagt Harry Hartkorn. Er ist Teamleiter der Anwendungstechnik. Dort arbeiten Ingenieure, Kfz-Meister und andere Spezialisten zusammen. Sie konzipieren und leiten die Seminare.

Zielgruppe sind Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Handel, in Werkstätten und Autohäusern. „Es geht um Souveränität im Kundengespräch. Allein schon wegen unserer Produktevielfalt ist Weiterbildung für die Kunden unerlässlich“, so Harry Hartkorn. Ein anderer Aspekt sei die hohe Entwicklungsgeschwindigkeit in der Fahrzeugbranche. „Nur, was man verstanden hat, kann man technisch beherrschen, dem eigenen Kunden erklären und schlussendlich auch verkaufen“, erläutert er.

Es wird sowohl ein Grundlagenseminar über Motoröle als auch eines für Fortgeschrittene geben. Für Getriebeöle wurde ein eigenes Seminar entwickelt. Schulungen zu Additiven, Serviceprodukten zu den Sortimenten Motorbike, NFZ und Marine stehen ebenfalls zur Wahl. Ebenso kann man an Schulungen zu Werkstattkonzepten wie Gear Tronic teilnehmen.

Die auf rund 60 Minuten angesetzten Seminare können über die Website von Liqui Moly gebucht werden.

(Bild: Liqui Moly)

 

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.