Kfz-Gewerbe unterstützt die Kleinsten

Der Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK) hat dem Deutschen Kinderschutzbund (DKSB) einen Scheck über 2.500 Euro überreicht. Stefan Schäfer, Geschäftsführer des DKSB-Bezirksverbands, nahm den Scheck im Namen des Bundesvorstands entgegen. Im Kinderschutzbund engagieren sich über 400 Ortsverbände und 16 Landesverbände tagtäglich für Kinder und deren Rechte in Deutschland.

„Wir freuen uns sehr über die Unterstützung“, erklärte Bundesgeschäftsführerin Cordula Lasner-Tietze. „Jede Spende unterstützt unsere Arbeit für Kinderrechte, gegen Kinderarmut und Gewalt an Kindern.“ Wichtigstes Anliegen des DKSB ist das Wohl des Kindes, es zu fördern und zu schützen.

„Diese Arbeit des Kinderschutzbunds kann gar nicht hoch genug eingeschätzt werden“, betonte ZDK-Präsident Jürgen Karpinski. Jeder Schritt, der das Leben hilfsbedürftiger Kinder ein Stück besser mache, sei ein wichtiger Schritt. Denn „Kinder sind unsere Zukunft und die Stütze der Gesellschaft von morgen“.

(Foto: Promotor)

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.