Innung erweitert Schulungsstätte

Wissen ist ein entscheidender Rohstoff für die erfolgreiche Zukunft der Kfz-Betriebe und Mitarbeiter. Dazu gehört nach der Ausbildung eine kontinuierliche Fortbildung. Um auch künftig den Anforderungen des Marktes gewachsen zu sein, investiert die Kfz-Innung Oberpfalz/Kreis Kelheim in den Ausbau ihrer Bildungsstätte in Regensburg.

Wie der Vorstandvorsitzende der Innung, Rudolf Angerer erklärte, soll das Schulungszentrum dabei kräftig wachsen: Geplant sei, die Lehrwerkstatt um rund 200 Quadratmeter zu erweitern. Zudem will die Kfz-Innung die Zahl der Trainer von zwei auf drei aufstocken. Damit will sie weitere Angebote für ihre Mitglieder schaffen.

Der Ausbau zielt vor allem auf zwei Schwerpunkte: Die Innung will den Fokus mehr auf schwere Nutzfahrzeuge legen. Geplant ist unter anderem eine Lkw-Untersuchungsgrube. Dadurch schließt die Kfz-Innung eine Lücke im Großraum Regensburg. Ferner will sie sich intensiv dem Thema Fahrerassistenzsysteme widmen und hierfür eine Vermessungsbühne einrichten.

(Foto: Angerer)

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.