Hessen ermittelt besten Nachwuchs-Kfz-Mechatroniker

Der Vertreter Hessens im Bundesfinale des praktischen Leistungswettbewerbs (PLW) der Kfz-Mechatroniker 2019 steht fest: Luca Drews setzte sich beim Landesfinale in der Fachschule des Kfz-Gewerbes Hessen in Frankfurt gegen seine Mitbewerber durch und qualifizierte sich damit für die nationale Entscheidung, die im November in Koblenz stattfindet.

Sein handwerkliches Rüstzeug hat Drews im Autohaus Schött in Wächtersbach erhalten. Neben der hessischen Landesmeisterschaft ist er zudem bester Kfz-Mechatroniker für den Handwerkskammer-Bezirk Wiesbaden-Rheingau-Taunus.

Zum hessischen Ausscheid waren 20 Teilnehmer angetreten. Sie mussten an sechs verschiedenen Prüfstationen, darunter eine Hochvoltaufgabe, ihr fachliches Können unter Beweis stellen. Zudem wurde die Fremdsprachenkompetenz getestet, da eine Motormanagementaufgabe in Englisch zu lösen war.

Landesverbandsgeschäftsführer Joachim Kuhn überbrachte den Siegern nicht nur die Glückwünsche des hessischen Kfz-Gewerbes, sondern sprach ihnen auch seine Anerkennung aus und überreichte im Namen des Vorstandes die Urkunden. Zudem gab es Geldpreise von der „Heinz und Gisela Friederichs“-Stiftung sowie Sachpreise der Partnerunternehmen Nürnberger Versicherung, TÜV Hessen, Fuchs Schmierstoffe und Vogel Communications Group.

(Foto: Landesverband Hessen/Bilderwerk)

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.