Bewerbungsfrist für den AutoBerufe-Award verlängert

Mit dem AutoBerufe-Award wollen der Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK) und die Initiative „AutoBerufe – Mach Deinen Weg“ Autohäuser und Kfz-Werkstätten auszeichnen, die sich in besonderer und innovativer Weise um die Gewinnung, Ausbildung und Weiterentwicklung ihrer Auszubildenden und Mitarbeiter bemühen. Um noch mehr Betrieben die Teilnahme an dem Wettbewerb zu ermöglichen, haben die Veranstalter nun die Bewerbungsfrist bis zum 13. September verlängert.

Weil eine erfolgreiche Personalpolitik zwar immer auf qualifizierter Aus- und Weiterbildung beruht, die konkrete Umsetzung aber von Betrieb zu Betrieb unterschiedlich ausieht, haben die Veranstalter des Wettbewerbs darauf verzichtet, einen umfangreichen Fragebogen zu entwerfen. Stattdessen sollen die Kandidaten bei ihrer Bewerbung Kreativität zeigen.

Der Fantasie sind dabei kaum Grenzen gesetzt. Fotos sind ebenso möglich wie Videos, Powerpoint-Präsentationen, Plakate und vieles mehr. Nur zwei Einschränkungen gibt es: Die Bewerbung muss digital erfolgen und darf nicht mehr als zwei Dateien enthalten, also zum Beispiel einen Film plus ein erklärendes Textdokument. Der digitale Beitrag soll zeigen, warum gerade dieser Betrieb der beste mit der innovativsten Aus- und Weiterbildung und der interessantesten Personalentwicklung ist.

Die vollständigen Teilnahmebedingungen für den Award, der von den Sponsoren Fuchs, Lucas-Nülle und Nürnberger Versicherung sowie den Medienpartnern »autoFACHMANN« und »autoKAUFMANN« unterstützt wird, finden Sie unter www.autoberufe.de/autoberufe-award.

Die Preisverleihung findet am Abend des 29. Oktober im Vorfeld des zweiten Treffpunkts Berufsbildung in Fulda statt.

(Foto: ZDK)

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.