Automechanika 2021 als hybride Alternative

Hybride Veranstaltungsformate – also eine Mischform aus Live-Event vor Ort und digitalen Ergänzungen, haben durch die Corona-Pandemie erheblich an Bedeutung gewonnen. Genau auf solch ein Konzept setzt in diesem Jahr auch die Messe Frankfurt für ihre internationale Fachmesse für den automobilen Aftermarket.

Aufgrund der noch immer angespannten Lage könne man die hohen Erwartungen, die Kunden an eine Weltleitmesse stellen, bei einer Präsenzveranstaltung im September noch nicht erfüllen, begründet Detlef Braun, Geschäftsführer der Messe Frankfurt, die Entscheidung. Nichtsdestotrotz benötige „die Automotive-Branche auch in diesem Jahr eine Plattform für geschäftliche Begegnungen.“

Nach dem Prinzip „Plug & Play“ bietet die Automechanika 2021 allen Ausstellern eine standardisierte und damit preislich attraktive Präsenzmöglichkeit in Frankfurt an. Zudem wurde die Messedauer auf drei Tage verkürzt. Die Automechanika Frankfurt „Digital Plus“ findet vom 14. bis 16. September 2021 statt.

Das Messekonzept sieht unter anderem diverse Networking-Lounges vor, die den persönlichen Austausch unter den geltenden Corona-Schutzmaßnahmen ermöglichen. Unternehmensvertreter, die aufgrund von Reiserestriktionen nicht nach Frankfurt kommen dürfen, können ihre Produkte über eine digitale Plattform präsentieren und sich mit den Besuchern virtuell treffen und vernetzen.

Vorgesehen ist auch ein Rahmenprogramm mit Workshops sowie Vorträgen und Diskussionen zu aktuellen Themen (Automechanika-Academy). Sie können sowohl vor Ort als auch per Live-Stream verfolgt werden.  Parallel zur „Automechanika Digital Plus“ wird in der Festhalle die „Hypermotion“ mit aktuellen und zukunftsgerichteten Mobilitätsthemen stattfinden.

Auch ZDK-Bundestagung erst 2022

Als Konsequenz dieser Entscheidung verschiebt der ZDK auch seine Bundestagung um ein Jahr. Der Verband will an seiner Tradition festhalten und plant deshalb die nächste Bundestagung für 2022 – dann soll die Messe vom 13. bis 17. September wieder in gewohnter Form in Frankfurt am Main stattfinden. 

Das Messeprogramm 2021 möchte der ZDK mit einigen eigenen Beiträgen unterstützen. Die geplante Sonderschau in Halle 9 findet allerdings erst 2022 statt.

(Bild: Messe Frankfurt)

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.